Gewinner freuen sich riesig!

Die Gewinner und Sponsoren

Lions Club vergibt Hauptpreise des Entenrennens

Da strahlt die Sonne und die Gewinner gleich mit: am Montag hat der Lions Club Friedrichshafen die 20 Hauptgewinne des Entenrennens übergeben. Dank der großzügigen Spenden der Sponsoren hatte jeder der Hauptpreise einen Wert von mehreren hundert Euro. Die ersten 500 Enten haben einen Preis erschwommen.

 

"Ohne die Spenden könnten wir dieses Entenrennen nicht durchführen" sagte Andreas Rossbach vor der Gewinnübergabe und bedankte sich bei den zahlreichen Sponsoren des neunten Entenrennens. Zeppelin-Flüge und ein Bodenseerundflug, eine Weinprobe für 30 Gäste, Cabrio-Wochenenden, Autorennbahn und Tischkicker, Goldbarren und ein Bankdepot, Notebook und Fernglas, ein Gemälde, Reisegutscheine, 3-D-Statue und Volleyball-VIP-Karten - für diese Hauptpreise hatten sich die Enten am Seehasenfest ins Zeug gelegt. "Super, ich freue mich riesig", hörte Andreas Rossbach bei der Preisübergabe gleich mehrfach und fand, dass die Preisverleihung "eine der schönsten Aufgaben als Lions-Club-Präsident ist".

Durch den Verkauf der 5000 Entenlose hat der Lions Club insgesamt 20.000 Euro eingenommen. Das Geld geht ans Landratsamt und kommt notleidenden Kindern und ihren Famlien zugute.

(gus)

Auch in diesem Jahr wieder 20.000,00 Euro für bedürftige Familien

FRIEDRICHSHAFEN (dya) - Hilfe, die ankommt: Einen Scheck in Höhe von 20 000 Euro hat der Häfler Lions-Club am Montag an Landrat Lothar Wölfle übergeben. Der Verkaufserlös der Lose für das Entenrennen, das jedes Jahr während des Seehasenfestes stattfindet, kommt dem Jugendamt und speziell der frühkindlichen Sprachförderung zugute.

 

Obwohl der Scheck gestern erst im Juni 2015 übergeben wurde, ist das Geld bereits sinnvoll eingesetzt worden: Mit insgesamt 11 336 Euro wurde im Rahmen der Soforthilfe 29 Familien im Landkreis schnell und unbürokratisch unter die Arme gegriffen. „Es mag nicht viel Geld für den Einzelnen sein, aber wir halfen da, wo’s Not tut“, erklärte Christoph Dickmanns, Präsident der

Lions Friedrichshafen, bei der Spendenübergabe. So wurden unter anderem Winterkleidung, Sehhilfen oder Erstlingsausstattungen gekauft und Ausflüge sowie Schullandheimaufenthalte bezuschusst.

 

Mit weiteren 15 000 Euro wird die frühkindliche Sprachförderung in Häfler Kindergärten und in den direkt angrenzenden Gemeinden finanziert. „30 Prozent der Häfler Kinder, die eingeschult werden sollen, sind sprachauffällig“, machte Landrat Wölfle die Wichtigkeit dieser Maßnahme deutlich. Eine Sprachförderung für die ganz Kleinen könne aber nur stattfinden, wenn sie die Kindergärten anbieten können. Das sei Dank der Lions-Spende nun möglich. Lothar Wölfles erklärtes Ziel ist eine kreisweite, flächendeckende Sprachförderung für Kinder ab dem fünften Lebensjahr.